Chronik I: Zeitalter der Sterne

Von Göttern und Legenden

Am Anbeginn der Zeit war Nichts und die Geister der Götter schlummerten noch. Nach und nach erwachten sie und nahmen Gestalt an. Dann schufen sie die Sterne nach ihrem Willen und erhellten so die ewige Finsternis. Zwischen den Gestirnen wandelten sie wie Giganten, zeitlos und allmächtig. Eine jede Gottheit wählte ihren Namen und Äonen lang ordneten sie die Sterne immer wieder neu. Doch die Götter arbeiteten nicht immer Hand in Hand. Manche waren sich uneins über die Ordnung der Sterne und ihren eigenen Platz zwischen ihnen und so war alles in ständiger Bewegung. Im Laufe eines Zeitalters in dessen Verlauf viele Sterne auf- und untergingen, fand jede Gottheit ihren Platz im Verbund der Götter, es wurden Bündnisse geschmiedet und Harmonie herrschte im ewigen Sein zwischen den Sternen.

Heute sind die Namen vieler Götter vergessen, die damals zwischen den Sternen lebten. Doch einige sind in Erinnerung geblieben und sie sollten das weitere Schicksal aller Dinge bestimmen.

Written by Seldar Staff on Mittwoch 12 Februar 2014
Permalink