Das Regelwerk

Vorwort

Schon seit über einem Jahrzehnt finden sich Spieler auf Seldar ein, um gemeinsam die Geschichte einer phantastischen Welt und ihrer mal mehr, mal weniger phantastischen Bewohner zu erzählen. Die Art und Weise, wie sie diese Geschichte erzählen und wie sie dabei miteinander umgehen, unterlag dabei schon immer gewissen Vorgaben - manche als ungeschriebenes Gesetz und in stiller Übereinkunft von uns Spielern gelebt, andere ausdrücklich als Regel ausformuliert.

Diese Neufassung des Regelwerks soll das Rad nicht neu erfinden, vielmehr soll es für größtmögliche Transparenz und Gleichbehandlung sorgen sowie das Gesamtgefüge unserer gemeinsamen Spielwelt im Gleichgewicht halten. Es macht bereits bestehende ungeschriebene Gesetze explizit, platziert manche bisher nur im Forum verborgenen Regelungen an prominenterer und zentraler Stelle und geht weg von Einzelfallentscheidungen und Sonderlocken hin zu allgemeingültigen Vorgaben. Die erste, simpelste und zentralste Regel ist und bleibt dabei ein einfacher Merksatz:

"Alles ist möglich, alles ist erlaubt… solange es eine logische und akzeptable Erklärung dafür gibt."

Warum also noch andere Regeln? "Alles ist möglich, alles ist erlaubt" - na dann ab dafür!

Nun, zum einen, weil bei einem so wunderbaren gemeinschaftlichen Hobby wie dem Rollenspiel auch eine andere Regel zu beachten ist:

"Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt."

Oder, anders formuliert:

"Deine Handlungen und dein Spaß hören dort auf, wo der Spaß deiner Mitspieler beginnt."

Zum anderen kann "logisch und akzeptabel" mitunter sehr unterschiedlich interpretiert werden - vor dem Hintergrund eines Charakters, vor dem Hintergrund des Settings, vor dem Hintergrund der Meinung (oder des getrübten Spielspaßes) eines Mitspielers.

Wenn du also bei irgendetwas ein schlechtes oder unsicheres Gefühl hast - lass es. "Im Zweifel nie." Eine andere, konstruktive Möglichkeit: Konsultiere denjenigen, den es betrifft, bevor du es umsetzt. Den Mitspieler bei Dingen, die mit seinem Charakter kollidieren könnten; den Staff bei Dingen, die mit dem bestehenden Setting oder Regelwerk kollidieren könnten.

Das vorliegende Regelwerk stellt im weitesten Sinne die Interpretation des "Logischen" und "Akzeptablen" seitens des Staffes vor dem Hintergrund bestimmter Themen, die ein NWN-Server so mit sich bringt, dar. Es soll einen für alle Spieler inklusive dir gleichermaßen gültigen Rahmen schaffen, innerhalb dessen du deinen Charakteren, deinen Geschichten und deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst. Freilich setzt dieser Rahmen diesem freien Lauf gewisse Grenzen - diese Grenzen sind jedoch für jeden gleich abgesteckt und niemand wird anderen gegenüber bevorzugt oder benachteiligt. Wir finden, dass das ebenso wie beim vorgegebenen Setting ein guter Kompromiss ist, damit wir alle beim gemeinsamen Schreiben dieser Geschichte, die wir zu erzählen haben, auch auf der gleichen Seite im Buch beginnen.

Wir beginnen mit einigen allgemeinen Posten, die für ein für alle Seiten erfreuliches gemeinsames Spielen dennoch sehr wichtig sind - den Richtlinien fürs Spielen. Anschließend beleuchten wir deinen Charakterbogen und dessen Bedeutung für das RP etwas näher. Zum Schluss erläutern wir dir, welche Abweichungen zur Standard-Engine von NWN es auf Seldar gibt, damit du weißt, was du vielleicht beim Charbuild gegenüber der Standardvariante von NWN beachten solltest.

Viel Spaß auf Seldar!

Written by Seldar Staff on Montag 10 August 2015
Permalink